Startseite

HAITI – ein Land der Kontraste
wunderschöne Natur, romantische Strände, lebensbejahende Menschen. Dagegen auch unbeschreibliche Armut und entsetzliches Elend, Menschen denen es an jeglicher Grundversorgung mangelt, ohne Wohnung, ohne Arbeit, ohne jede Hoffnung auf eine bessere Zukunft. Menschen, die zu wenig oder gar kein tägliches Essen haben, und Menschen, die das wenige Essen, was sie haben, noch mit anderen teilen. Wir wollen Hand in Hand versuchen diese Gegensätze abzumildern.
Helfen Sie uns dabei?

Unser Spendenkonto:
IBAN: DE 24 2545 0110 0170 0774 81 BIC: NOLADE21SWB Stadtsparkasse Hameln-Weserbergland

Unsere Aufgaben:
– Betreuung Tag und Nacht von 16 Kindern im Kinderheim
– Krankenstation im Kinderheim
– kostenlose medizinische Versorgung der Nachbarschaft
– medizinische und humanitäre Hilfseinsätze in Haiti

Bitte besuchen Sie für aktuelleste Informationen unsere Seite auf Facebook!

Das Kinderheim

Die Fondation Manmie Doune unterhielt zunächst ein Kinderheim in der Stadt Les Cayes, welches jedoch durch das Erbeben im Januar 2010 vollständig zerstört und nicht wieder aufgebaut werden konnte.
Die Mitglieder der Fondation Manmie Doune wollten nach diesem schweren Rückschlag weiter helfen, daher nahmen sie in einem kleinen Haus in der Hauptstadt Port-au-Prince neue Kinder auf. Die Versorgung gestaltete sich jedoch sehr schwierig, da die Fondation kaum über finanzielle Mittel verfügte. Die Zukunft war ungewiss. Glücklicherweise fanden sich über den 2. Vorsitzenden der Fondation Jeff Alexis mehrere engagierte Personen aus Deutschland, die zusammen im Februar 2013 den deutschen Partnerverein ManmieDoune HELP for HAITI e.V. gründeten.
Mit viel Anstrengung konnten wir nun die Zukunft der Kinder sicherstellen, in freundschaftlicher und gemeinschaftlicher Zusammenarbeit.  In einem kleinen Haus im Stadtteil Delmas 3 lebten zu diesem Zeitpunkt 20 Kinder.
Das Jahr 2014 begann dann leider mit traurigen Nachrichten: Die Besitzerin des Hauses, in dem unsere Kinder lebten, war verstorben. Der neue Besitzer hatte uns dennoch das Haus weiterhin zur Verfügung gestellt (gegen sehr hohe Mietzahlung).
Anfang 2015 haben wir dann von den haitianischen Behörden die Auflage bekommen das Haus innerhalb eines Jahres zu verlassen. Da die Kinder in diesem kleinen Haus sowieso nicht optimal aufgehoben waren, suchten wir nach einem größeren und bezahlbaren Haus. Anfang 2016 war es dann soweit: Unsere Kinder sind in ein helles Haus mit umzäunten Außenbereich umgezogen. Das Haus ist wesentlich schöner als das alte Haus, hat eine Küche, mehrerer Zimmer zum Wohnen, mehrere Toiletten, sowie ein Zimmer für Büroarbeiten.
Anfang 2017 konnten wir ein Zimmer als Sanitätsraum einrichten und damit nicht nur unsere Kinder sondern auch die Bewohner vom Stadtteil Delmas 19 in Notfällen kostenlos medizinisch versorgen!

Unsere 16 Kinder haben größtenteils noch einen Elternteil oder Verwandte. Leider können sie sich nicht um die Kinder selbst kümmern, sie leben unter menschenunwürdigen Bedingungen, teils auf der Straße oder in Barragen/ im Slum. Ihnen fehlt es an Allem! Deswegen haben sie uns ihre Kinder anvertraut, in der Hoffnung ihren damit eine Chance auf regelmäßige Ernährung, medizinische Versorgung und Schulbildung zu geben.

Bitte helfen Sie dabei den Kindern eine bessere Zukunft zu ermöglichen!

 

 

Über uns

Manmie Doune HELP for HAITI e.V. + Fondation Manmie Doune deutsch/haitianische Zusammenarbeit für Haiti

Beide Organisationen (deutscher Verein und haitianische Fondation) arbeiten eng zusammen um gemeinsam die Situation der hilfsbedürftigen Haitianer zu verbessern!

FONDATION MANMIE DOUNE  HAITI

MANMIE DOUNE HELP for HAITI e.V.

Josué Pamphile
1. Vorsitzender
Bernhard Mandla
1. Vorsitzender
Jeff Alexis
2. Vorsitzender
Jeff Alexis
2. Vorsitzender
Frantz Saurel Beauvais
Sekretär, Organisatorisches
Jürgen Giesecke-Michelmann
3. Vorsitzender
„Mama“ Judithe Pamphile Schatzmeisterin, Kinderbetreuung Dr. Barbara Michelmann Kassenwartin
Lutz Meyer
stellv. Kassenwart
Emiliènne Pamphile
Bildung
Aly Mulroy
Kassenprüfer
Darline Vilon
Sekretärin
Dr. Jens Tinnappel
Patenschaften
Michelle Möller und …
Schriftführer/-in
Dachenard Joseph
Krankenschwester
Angela Gerlach
Pflege der Website und Facebook
Stephanie Marc
Krankenschwester
Marie Mandla
Event-Assistentin
Viele Haitianer unterstützen uns ehrenamtlich vor Ort! Weitere aktive Mitglieder: Jens Kladen, Geschke Cook, u.a.

Alle haitianischen und deutschen Mitglieder arbeiten ehrenamtlich, also ohne Vergütung. Die Krankenschwestern und Mama Judithe arbeiten zusätzlich in der Krankenstation.  Herr Mandla ist Lehrrettungsassistent und Berufsfeuerwehrmann aus Hameln. Er und auch Frau Dr. Michelmann waren mehrmals in Haiti um direkt zu helfen. Auch Frau Gerlach und Frau Möller kennen die Situation vor Ort. Jeff Alexis ist Haitianer und lebt in Hameln. Er reist mehrmals im Jahr nach Haiti um direkt vor Ort organisatorische Dinge zu klären.
Reisen nach Haiti werden grundsätzlich selbst und nicht aus Spendengeldern finanziert. Es besteht die Möglichkeit Jeff Alexis auf eigene Kosten zu begleiten um unser Kinderheim und unsere Arbeit hautnah zu erleben. Bitte melden Sie sich bei Interesse!

Kontakt